• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Trennung ist eine Chance für einen neuen Anfang. Wenn wir unsere Wut, Trauer, unsere Angst und unsere Hilflosigkeit gegenüber dem Sterben unserer Beziehung würdigen, ist ein neuer Anfang möglich. Dieser neue Anfang gründet auf dem, was war. Hiermit gut umzugehen ist unsere Herausforderung. Uns und unseren Kindern zuliebe. – Von Mathias Voelchert

Die Trennung, die Scheidung, ist nicht das Allheilmittel für schlechte Beziehungen. Sie ist überhaupt kein Heilmittel. Trennung ist ein traumatisches Ereignis, ein Aufschrei der Seele: »So kann ich nicht mehr weitermachen!« Trennung war bisher für alle Beteiligten das, was es immer zu vermeiden galt, koste es, was es wolle. Und so bleiben wir im Gefängnis der Beziehung, auch weil es sich so sehr nach Heimat anfühlt. Nach dem anfühlt, was wir vorgelebt bekamen, und sei es noch so schlimm. Trennung kann der Tod des sinnlos Gewordenen sein, dann ist es keine leichtfertige Trennung. Sinn und Zweck dieses Buches ist es, einen gangbaren Weg aufzuzeigen, wie »Partner in der Krise« aufeinander zugehen können und sich schließlich lassen können: Es soll und muss keine Verlierer geben. Dieses Buch ist der Zugang zu einer Lösung: »Trennung in Liebe« oder »Partnerschaft in Liebe«. Es wühlt nicht im Problem. Die Lösung liegt hinter dem Problem. Es ist ein Versuch, durch die Situation hindurchzusehen, dorthin, wo Sie etwas lösen können, um eine Wahlmöglichkeit in der Gegenwart zu schaffen.

GENRE
Gesundheit, Körper und Geist
ERSCHIENEN
2013
27. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
303
Seiten
VERLAG
Edition + plus
GRÖSSE
30.7
 MB

Mehr Bücher von Mathias Voelchert