Beschreibung des Verlags

In jenen unglücklichen Tagen, welche für Deutschland, für Europa, ja für die übrige Welt die traurigsten Folgen hatten, als das Heer der Franken durch eine übelverwahrte Lücke in unser Vaterland einbrach, verließ eine edle Familie ihre Besitzungen in jenen Gegenden und entfloh über den Rhein, um den Bedrängnissen zu entgehen, womit alle ausgezeichneten Personen bedrohet waren, denen man zum Verbrechen machte, daß sie sich ihrer Väter mit Freuden und Ehren erinnerten, und mancher Vorteile genossen, die ein wohldenkender Vater seinen Kindern und Nachkommen so gern zu verschaffen wünschte.

GENRE
Jugend
ERSCHIENEN
1832
1. Januar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
54
Seiten
VERLAG
Public Domain
GRÖSSE
43,1
 kB

Kundenrezensionen

Dismer-P ,

Ein echter Genuss

Herrlich, diese klare Sprache, die uns heut nur selten begegnet. Goethe erzählt in den Geschichten deutscher Ausgewanderten je eine menschliche Verwicklung und wie die gewählten Figuren sich daraus auswickeln und entwickeln. Diese Parabeln sind gut lesbare kleine Perlen der Dicht-und Denkkunst. Sie haben beinah meditative und reinigende Kraft für all die, die heut Tag für Tag in geistlos wabernden Wortbergen untergehen.

Mehr Bücher von Johann Wolfgang von Goethe