• 1,99 €

Beschreibung des Verlags

„Mein Heilpraktiker entlässt mich nach der Untersuchung mit einem Rezept und den aufmunternden Worten: ‚In zwei Wochen ist alles vorbei!’


Erst, als ich seine Praxis schon nicht mehr im Rückspiegel sehe, frage ich mich, wie er das wohl gemeint hat.“


Hypochonder Jan wird in den Familienurlaub gezwungen! Nicht dass er Urlaub bräuchte. Im Gegenteil. Er fühlt sich eigentlich pudelwohl in seinen vier Wänden - da kann immerhin nicht viel passieren.


Doch den leuchtenden Augen seiner Kinder kann er nicht widerstehen und er gibt nach.


Am Tag der Abreise stiehlt sich Jan trotzdem noch mal heimlich zum Arzt. Aber die erhoffte Ausrede um daheim bleiben zu können, bleibt ihm verwehrt - denn der kann beim besten Willen nichts finden.


Also fahren bald drei Vergnügte und ein Verzagter im voll bepackten Auto gen Süden. Bereits vor dem Brenner taucht zu Jans Beruhigung dann das erste Symptom auf - der Blinddarm kneift. Von wegen eingebildeter Kranker! Er sieht sich schon in einer italienischen Landambulanz liegen und die Ärzte sorgenvoll die Köpfe schütteln. Doch diesmal will er nicht zurück nach Hause flüchten. Kann er auch gar nicht: Die Entschiedenheit auf den Gesichtern seiner Familie lässt diesen Gedanken nicht zu. Also durch.


Kein schlechter Entschluss. Wer trifft im Urlaub schon auf eine echte Meerjungfrau? Und so freundet sich Jan ganz behutsam mit dem Gedanken an: Urlaub ist ja gar nicht so tödlich!


Wenn da nur diese Brustschmerzen nicht wären ...

GENRE
Humor
ERSCHIENEN
2011
12. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
161
Seiten
VERLAG
Epubli
GRÖSSE
494.8
 kB

Kundenrezensionen

Sägebrecht ,

Krasser Lachalarm!

Ich bin beim Stöbern im iBook-Store eher zufällig über dieses Humor-Juwel gestolpert. Was für ein Glück: Von der ersten bis zur letzten Seite herrlichstes Lesevergnügen der besonderen Art! Schräger Held, aberwitzige Situationen, wunderbare Sprache - dieses Buch empfiehlt sich in jedes Urlaubsgepäck!

prallinchän ,

lach alarm...

... das schöne am buch: JEDER kann sich -wenn er auch mal den kritischen unheroischen blick in den spiegel wagt- in diesen zeilen finden.... ein lesegenuss der humorigen art. herrlich auf den punkt gebracht, schreibt der autor über den alltäglichen urlaubs-wahnsinn, in wortwitzige anekdoten verpackt, passiert es häufig beim lesen, dass sich andere im raum befindende personen fragen, was denn zu den einsamen lachsalven des lesers führt.
ich kann dieses buch nur empfehlen....! herrlich !