• 12,99 €

Beschreibung des Verlags

Der Autor untersucht u.a. die Verstrickungen der lokalen Akteure bei der "Säuberung des Volkskörpers" in der Region Leer (Ostfriesland), bei der Okkupation der Niederlande und Polens. Er schildert die Überwachung und Denunziation auf lokaler Ebene und lenkt den Blick auf fast vergessene Opfer des NS-Staates wie z.B. Kommunisten, sog. "Asoziale" und Zwangssterilisierte. Der NS-Terror und informelle Netzwerke in einer Kleinstadt werden dargestellt. Er skizziert, dass der Weg in den NS-Staat bereits im Kaiserreich begann.

GENRE
Politik und Zeitgeschehen
ERSCHIENEN
2017
1. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
160
Seiten
VERLAG
Tredition
GRÖSSE
4,1
 MB