• 14,99 €

Beschreibung des Verlags

Den Zeitpunkt und die Art des eigenen Todes selbst bestimmen und bis zuletzt die Kontrolle über das eigene Leben und über das eigene Sterben bewahren – das wünschen sich viele, vor allem schwerkranke Menschen. Das Buch führt die Antworten der Palliativmedizin, der Psychiatrie, der medizinischen Ethik und der Philosophie im Umgang mit Todeswünschen zusammen und begründet, warum es keine gesellschaftlich akzeptierte und propagierte
Form der Suizidbeihilfe geben darf. Es zeigt Perspektiven auf, wie ein guter Umgang mit Todeswünschen aussehen kann.

GENRE
Religion und Spiritualität
ERSCHIENEN
2016
17. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
192
Seiten
VERLAG
Verlag Herder
GRÖSSE
9
 MB

Mehr Bücher von Robert Spaemann, Gerrit Hohendorf & Fuat S. Oduncu