Beschreibung des Verlags

Der Wahrheitsbegriff der Mathematik wird auf konstruktivistische Weise entwickelt und im Sinn Wittgensteins analysiert. Es zeigt sich die Unmöglichkeit der Emanzipation der Vernunft von der Natur.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2012
23. Februar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
18
Seiten
VERLAG
Edwin Gräupl
GRÖSSE
2.4
 MB

Kundenrezensionen

???...42 ,

wenig fundiert und widerspruechlich, lohnt nicht

wenig Relevanz, schade...

Mehr Bücher von Edwin Gräupl