• 8,49 €

Beschreibung des Verlags

Es wird der nach wie vor besonders aktuellen Frage nachgegangen, wie viel die vom Menschen verursachten und freigesetzten Treibhausgase, insbesondere das CO2, zu einer globalen Erwärmung der Erde beitragen können.

Eine grundlegende Größe hierfür stellt die CO2-Klimasensitivität dar, die angibt, wie weit die mittlere Temperatur ansteigt bei einer angenommenen Verdopplung der derzeitigen CO2-Konzentration in der Atmosphäre.

Der Autor führt ausführliche spektroskopische Rechnungen zum Treibhauseffekt durch, die sich auf die aktuellen Daten der relevanten klimaaktiven Gase stützen, und er stellt hierauf aufbauende Modellrechnungen vor, die eine deutlich kleinere Klimasensitivität zeigen, als sie vom Weltklimarat (IPCC) zugrunde gelegt werden.

Dieses Buch wurde verfasst mit der Absicht, einen kleinen Beitrag zur Klärung einiger Grundzusammenhänge und zur weiteren Versachlichung der Klimadiskussion zu leisten. Es wendet sich vor allem an Leser, die sich tiefer für die physikalischen Zusammenhänge des Treibhauseffekts und seinem Einfluss auf unser Klima interessieren.

GENRE
Wissenschaft und Natur
ERSCHIENEN
2011
11. August
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
96
Seiten
VERLAG
Books on Demand
GRÖSSE
5.4
 MB