• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Eine Mutter kämpft für ein menschenwürdiges Leben ihrer Tochter

Als die Diplom-Betriebswirtin Angela Hädecke Ende der Siebzigerjahre mit fünfundzwanzig ein Kind erwartet, sind sie und ihr Mann Bernd überglücklich. Doch sie spürt sehr bald, dass die Schwangerschaft nicht normal verläuft. Unter entsetzlichen Schmerzen bringt Angela die kleine Anja als lebloses Bündel zur Welt. Die Diagnose ist erschütternd: Durch Sauerstoffmangel ist Anja spastisch gelähmt, sie wird geistig und körperlich behindert bleiben. Angela nimmt ihr Schicksal an und kämpft für ein menschenwürdiges Leben ihrer Tochter, die im Rollstuhl sitzt, gewickelt werden muss und nicht sprechen kann. Immer wieder muss sie erfahren, dass Ärzte schwerstbehinderte Kinder vernachlässigen und jede Förderung purer Luxus ist. Doch die Liebe zu Anja schweißt Angela und ihren Mann zusammen. Sie wollen nur eins: Ihre Tochter soll leben.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2011
9. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
257
Seiten
VERLAG
Diana Verlag
GRÖSSE
3,5
 MB

Kundenrezensionen

Seli: Krankenschwester ,

Lächeln

Sehr gut geschrieben , und ein Lob an die Familie , wie ihr das gemacht habt, erlebt habt, ist für viele unvorstellbar .tolles Buch

Von pommerreike ,

Dieses Buch war sehr ergreifend und ich versetste mich in die DDR Zeit zurück wie es war.

Spannend geschrieben

Nicligre ,

Sehr emotional

Das ist echt ein wirklich gutes und sehr ergreifendes Buch! Ich konnte es kaum aus der Hand legen, bevor ich nicht am Ende war. Allerdings bin ich froh, dass ich dieses Buch erst gelesen habe, nachdem meine Kinder aus der kleinsten Kleinkinderzeit raus waren. Als Eltern hat man ja immer Angst, dass dem Kind etwas geschehen könnte, doch am größten ist sie, solange die Kinder noch klein und hilflos sind. Hätte ich dieses Buch während der Schwangerschaft gelesen, wäre ich bestimmt panisch geworden. Aber ich finde es gut, dass sich Frau Hädicke damit an die Öffentlichkeit wendet. Denn zum Einen merken damit Betroffene, dass sie nicht alleine sind, aber auch, weil Nichtbetroffene vielleicht und hoffentlich etwas von ihren Berührungsängsten verlieren. Darum sage ich DANKE!!!

Mehr Bücher von Hera Lind

2012
2009
2013
2012
2014
2017