• 14,99 €

Beschreibung des Verlags

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast. «Buddha»

Die folgenden Zeilen können eine Möglichkeit bieten, uns dem Einklang von modernem wissenschaftlichem Wissen und spirituellen Lehren zu nähren. Wir hinterfragen, über welches Wissen die moderne Wissenschaft heutzutage verfügt und wie dieses Wissen zu alten spirituellen Lehren passt. Gemeinsam suchen wir nach dem Einklang des Wissens, welches uns in seiner Gesamtheit und Komplexität zur Verfügung steht. Mittlerweile hat die moderne Wissenschaft, sehr viele bahnbrechende Errungenschaften erzielt. Speziell die Quantenphysik und Quantenmechanik haben uns Wissen beschert, welches wir nicht mehr von der Hand weisen können. Neuste Forschungen auf dem Gebiet der Neuroplastizität des Gehirns, sind bahnbrechend und ermöglichen völlig neue Sichtweisen auf das menschliche Bewusstsein. Dieses Wissen sollte uns nun Gründe geben, unsere Realität neu zu hinterfragen. Selbst die moderne Hirnforschung ist bereits auf das Phänomen der Neuroplastizität gestoßen. Die revolutionäre Erkenntnis, dass unser Gehirn veränderbar ist, sollte jedem den gewissen Ansporn geben, dass Leben nochmal zu hinterfragen. Doch was ist Neuroplastizität genau? Jahrhunderte lang galt es als wissenschaftlich akzeptiert, dass unser Gehirn sobald es einmal im Erwachsenenalter angekommen ist, nicht mehr formbar ist und das weitgehend keine neuen neuronalen Verbindungen mehr in unserem Gehirn entstehen. Dies hielt sehr lange an, bis die Wissenschaftler einen erstaunlichen Prozess namens Neuroplastizität entdeckten. In den letzten Jahren wurden immer mehr über diese sogenannte Neuroplastizität bekannt. Es ist die Fähigkeit des Gehirns, sich den Umständen anzupassen und weiterzuentwickeln. Diese Fähigkeit führt auch dazu, dass unser Gehirn teilweise erstaunliche Selbstheilungskräfte entwickelt. Neuroplastizität ist die Fähigkeit des Gehirns sich selbst zu ändern. Das Präfix „neuro“ bezieht sich auf die Neuronen in unserem Gehirn. Die Nervenzellen in unserem Hirn und auf das Nervensystem, das Suffix „Plastizität“ meint, dass es veränderbar ist. Wir sind also in der Lage durch Gedanken und Übungen unsere Gehirnstruktur zu beeinflussen und zu formen. Das Gehirn wird nicht nur anders geformt, sondern kann durch die Aktivierung bestimmter Bereiche wirklich an Volumen zunehmen und größer werden. Dieses Phänomen kann man nun nutzen, um sich ein Leben zu erschaffen, welches man leben möchte und sich erwünscht. Egal welches Leiden du hast, die Lösung liegt im Bewusstsein.

GENRE
Gesundheit, Körper und Geist
ERSCHIENEN
2018
7. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
191
Seiten
VERLAG
Neobooks
GRÖSSE
922.8
 kB

Mehr Bücher von Ingo Skirlo