• 0,99 €

Beschreibung des Verlags

Der Verfassungsschutz ist entweder überflüssig oder gefährlich.

Das ist die Schlussfolgerung, zu der Heribert Prantl, der renommierte Journalist, Publizist und Jurist, in seiner bestechend formulierten Anklage kommt: Man weigert sich zu denken, dass der Inlandsgeheimdienst etwas konkret Gefährliches über die Neonazi-Szene in Thüringen erfahren, aber dann nichts getan hat. Wenn das aber so wäre, dann müsste man die Verfassung schützen und diesen Verfassungsschutz abschaffen. Dann muss man die Verfassung anders schützen.

»Heribert Prantl ist so etwas wie ein verfassungspolitisches Gewissen in der bundesdeutschen Publizistik.« Christian Ude, Oberbürgermeister von München a.D.

GENRE
Politik und Zeitgeschehen
ERSCHIENEN
2015
1. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
16
Seiten
VERLAG
Knaur eBook
GRÖSSE
776.3
 kB

Mehr Bücher von Heribert Prantl