• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Ein paradiesischer Planet entpuppt sich als wahre Hölle

John und Jane Perry werden, zusammen mit ihrer Adoptivtochter Zoë, dazu ausersehen, den Planeten Roanoke zu kolonisieren. An Bord des Raumschiffes Magellan reisen sie mit den anderen Kolonisten mit, um die vermeintlich friedliche Welt in Besitz zu nehmen. Doch Roanoke ist nicht das idyllische Paradies, als das der Planet erscheint: Neben den großen Pflanzenfressern leben dort auch werwolfartige Wesen, die extrem bösartig sind. Aus Angst vor einem Angriff des feindlichen Alien-Bündnisses werden die Magellan und alle Funkgeräte vernichtet. Zurückgeworfen in eine Zeit ohne Computer lernen Zoë und ihre neuen Freunde schnell, wer ihr wahrer Feind ist.

GENRE
Science-Fiction und Fantasy
ERSCHIENEN
2009
2. Oktober
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
448
Seiten
VERLAG
Heyne Verlag
GRÖSSE
1.2
 MB

Kundenrezensionen

stephanv ,

Die selbe Geschichte - anderer Blickwinkel

Dies war der Hauptkritikpunkt an diesem Buch. In der ersten Hälfte war ich durchaus geneigt dem zuzustimmen. Die zweite Hälfte hingegen erweitert, komplettiert die Handlung.

Insgesamt kurzweilig geschrieben und absolut lesenswert.

Jordan-04 ,

Andere Perspektive, gleiche Geschichte!

Nun ja, die ersten drei Bände dieser Reihe sind ja wirklich zu empfehlen.
Nur ob man sich dann noch den letzten Band (Die letzte Kolonie) aus Sicht der Tochter Zoë antun muss, sei mal dahingestellt.

Wirklich interessant ist nur der letzte Teil des Buches, wo sich Zoë zu General Gau aufmacht. Ca. 40 - 50 Seiten im ganzen Buch.

MfG,
Jordan

Der große Nils ,

Solides Handwerk

Wer sich eine epochale Fortsetzung der Trilogie erhofft hat, wird leider enttäuscht sein von diesem Buch und trotzdem sollte es gelesen werden. Der Perspektivenwechsel wurde hier nicht neu erfunden, ist aber eine erfrischende Abwechslung zu "sonstigen" Fortsetzungen.
Die ersten großen Durststrecken des Bekannten überwunden hat, wird mit wirklich neuen Details und Sichtweisen belohnt.
Also viel Spaß.

Mehr Bücher von John Scalzi