• 9,99 €

Descripción de la editorial

Der Jazz mit seiner Spontanität, Improvisation und Individualität wurde von den Nazis als eine Bedrohung ihrer Weltanschauung begriffen, zumal viele der Jazzkünstler Schwarze oder Juden waren.Michael H. Kater zeichnet Porträts der bekannten Jazzkünstler, Jazzfans und Impresarios, schildert ihre Verfolgung, Vertreibung und mitunter ihr gewaltsames Ende in den Händen der Nazis.Ein faszinierendes Buch über Gegenkultur in Nazideutschland.

GÉNERO
Arte y espectáculo
PUBLICADO
2017
21 agosto
IDIOMA
DE
Alemán
EXTENSIÓN
454
Páginas
EDITORIAL
Kiwi Bibliothek
TAMAÑO
4.9
Mb

Más libros de Michael H. Kater