• 12,99 €

Description de l’éditeur

Für Hegel beginnt mit Platon (ca. 427-347 v.Chr.) "die philosophische Wissenschaft als Wissenschaft", für Nietzsche ist er "das größte Malheur Europas". Doch die Kontroverse beschränkt sich nicht auf die Bewertung der Philosophie Platons, auch über die Deutung seines Denkens wurde immer wieder heftig gestritten. Barbara Zehnpfennig sucht in ihrer Einführung nach einem Platon jenseits der Vorurteile. In einem kommentierenden Gang durch das Gesamtwerk spürt sie der inneren Systematik der einzelnen Werkphasen nach und stößt dabei auf einen Denker, der sich gängiger Kategorisierung sperrt.

GENRE
Essais et sciences humaines
SORTIE
2011
11 octobre
LANGUE
DE
Allemand
LONGUEUR
250
Pages
ÉDITEUR
Junius Verlag
TAILLE
955.6
Ko

Plus de livres par Barbara Zehnpfennig