• 24,99 €

Description de l’éditeur

Natalie Helka untersucht, warum Journalisten aus ihrem Beruf aussteigen. Sie führt intensive Interviews über Ausstiegsmotive und Berufswechsel mit 14 ehemaligen Journalisten aus dem NRW-Lokalfunk und zeigt, dass viele unterschiedliche Gründe zum Berufsausstieg von Journalisten beitragen können.Häufig wirken mehrere Motive zusammen, wobei die aufgezeigten Ausstiegsmotive nicht für alle Journalisten gleich relevant sind: Junge, gut ausgebildete Freiberufler sind nach einigen Jahren zunehmend unzufrieden mit Bezahlung, Arbeitsbelastung und Arbeitszeiten und der fehlenden beruflichen Perspektive. Erste Burnout-Anzeichen stellen für sie ebenfalls ein Ausstiegsmotiv dar. Für ältere, fest angestellte Führungskräfte bilden die Folgen der Kommerzialisierung für Programm und Produktionsweisen und die damit verbundenen Rollenkonflikte Ausstiegsgründe. Bei ihnen markiert ein gutes Jobangebot aus PR, Marketing oder Unternehmenskommunikation oft den Zeitpunkt des Ausstiegs.

 Der Inhalt
Arbeitsunzufriedenheit und BurnoutArbeitswelt von Journalisten Alternative Arbeitsfelder für JournalistenAusstiegsmotive von Journalisten
 Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der KommunikationswissenschaftenJournalistInnen, (Führungskräfte von) Medienunternehmen, Journalisten-Gewerkschaften
 Die Autorin

Natalie Helkaist Diplom-Journalistin, sie hat Journalistik und Philosophie an der Technischen Universität Dortmund studiert und arbeitet derzeit als freiberufliche Journalistin.

GENRE
Essais et sciences humaines
SORTIE
2013
16 octobre
LANGUE
DE
Allemand
LONGUEUR
153
Pages
ÉDITEUR
Springer Fachmedien Wiesbaden
TAILLE
1.6
Mo