• 12,99 €

Description de l’éditeur

'Ungerecht und unsozial' lautet die Überschrift eines Artikels, der im Frühsommer dieses Jahres in der Zeitschrift Focus erschienen ist und sich mit dem Thema Studiengebühren beschäftigt (vgl. Röll, 2010). Dabei spricht sich der Autor dieses Artikels - wie man eventuell zunächst vermuten könnte - nicht gegen sondern für Studiengebühren aus.
An anderer Stelle trägt ein Aufsatz von Stark (2009, S. 73) den Titel 'Studiengebühren sind sozial gerecht', eine Feststellung, die sich zunächst mit dem Inhalt von Rölls Artikel verein-baren ließe. Allerdings wählt Stark den Untertitel 'Die Debatte um Putzfrauen und Zahnarztsöhne oder wie Finanzierungsmodelle aus dem gesellschaftlichen Kontext gelöst werden.'
Schon hier wird deutlich, dass Stark bezüglich des Themas Studiengebühren eine andere Meinung zu vertreten scheint als Röll, sie nimmt im Diskurs um diese eine andere Position ein als ihr 'Kollege'.
Dieses einleitende Beispiel soll verdeutlichen, dass zu jedem Thema und damit in jedem Diskurs unterschiedliche Meinungen koexistieren, die letztendlich den Gesamtdiskurs bilden.
Mit Hilfe der, in diesem Falle sprachwissenschaftlichen Diskursanalyse, lassen sich diese Diskurspositionen bzw. lässt sich auch der gesamte Diskurs untersuchen. Grundlage dieser Arbeit ist der Artikel von Röll, dessen Bedeutungsgehalt mit ausgewählten diskursanalytischen Mitteln untersucht werden soll.
Hierfür werden in Kapitel zwei zunächst einige theoretische Grundlagen geklärt: Es erfolgt eine Annäherung an die Begriffe Diskurs und Diskursanalyse sowie eine kurze Skizzierung der Geschichte der Studiengebühren in Deutschland.
In Kapitel drei werden verschiedene diskursanalytische "Werkzeuge" zunächst erläutert und anschließend auf den Text von Röll angewendet. Die Ergebnisse dieser Analyse werden im Schlussteil dieser Arbeit zusammengeführt.

GENRE
Professionnel et technique
SORTIE
2012
2 novembre
LANGUE
DE
Allemand
LONGUEUR
26
Pages
ÉDITEUR
GRIN Verlag
TAILLE
204.7
Ko

Plus de livres par Anonym