• £0.49

Publisher Description

Diese Sammlung von Kalendergeschichten wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert.



Ludwig Anzengruber (1839-1889) war ein österreichischer Schriftsteller. Er gilt als bedeutender Dramatiker des österreichischen Volksstücks in der Tradition Johann Nestroys und Ferdinand Raimunds. Unter dem Pseudonym Ludwig Gruber gelang ihm 1870 der Durchbruch mit dem Stück Der Pfarrer von Kirchfeld, das am Theater an der Wien uraufgeführt wurde und ihn über Nacht berühmt machte. Heinrich Laube, der Leiter des Burgtheaters, schrieb eine enthusiastische Kritik, Peter Rosegger suchte die Freundschaft Anzengrubers. Anzengrubers Werk ist dem ausgehenden Realismus zuzurechnen. Anzengruber verstand sich als Volksaufklärer und Sozialreformer, liberal und antiklerikal eingestellt; er konzentrierte sich in seinen Stücken auf die Darstellung sozialer Beziehungen in einer überschaubaren Umwelt und versuchte im Rahmen der tradierten Dramaturgie, aktuelle soziale und politische Probleme deutlich zu machen. Er vertiefte die Charakterzeichnung psychologisch und stilisierte Milieu und Dialekt. Ähnlich verfuhr er mit der Dorfgeschichte. Sein Ansatz war dabei aufklärerisch, er wollte die Welt entgöttern und vermenschlichen. Einige seiner späten Prosatexte sind bereits dem Naturalismus zuzurechnen.



Inhalt:



Eine kleine Plauderei als Vorrede



Die drei Prinzen



Wie mit dem Herrgott umgegangen wird



Treff-Aß



Die Märchen des Steinklopferhanns



Vom Hanns und der Gretl



Die Gschicht vom Jüngsten Tag



Die Gschicht von der Maschin



Die Versuchung



Die Gschicht von dö alten Himmeln



Eins vom Teufel



Der Verschollene



Der Hoisel-Loisel



Eine Geschichte von bösen Sprichwörtern



's Moorhofers Traum

GENRE
Fiction & Literature
RELEASED
2017
June 28
LANGUAGE
DE
German
LENGTH
187
Pages
PUBLISHER
Musaicum Books
SIZE
1.7
MB

More Books by Ludwig Anzengruber