• 2,49 €

Descrizione dell’editore

„Ich brauche doch kein „Zweites Leben“ - man hat doch am ersten Leben schon genug!“


Das hat man schon seit der Zeit gehört als die erste virtuelle Welt genannt „Second Life“ geboren war. Später kam dann die „Open Sim“ dazu – mehrere virtuelle Welten die sich zu einem offenen Verband zusammenschliessen konnten. Dorenas World oder Metropolis sind z.B. solche Welten. Und in denen bin ich, Rubeus Helgerud unterwegs. (Das S. Im Namen steht übrigens für „Santa“) Welten schaffend – aber auch als Schauspieler, Rezitator und Texter mit eigenem virtuellen Theater.


Doch – was sind diese Welten denn eigentlich? Genaugenommen die „unendlichen Weiten“ einer Computerwelt in der jeder bauen kann was er/sie/* möchte – so eine Mischung aus Internet Messenger, Modelleisenbahn und Lego. Man kann Länder entdecken, Welten erschaffen, Party feiern, (ja – auch virtuellen Sex haben wenn's sein darf) – ABER man kann dort auch Theater spielen, Lesungen präsentieren und sich mit Menschen aus aller Welt treffen, sich mit ihnen auch unterhalten.


Wenn man dann sein „Wunschgeschöpf“ kreiert hat kann es losgehen. Was einem dabei passieren kann präsentiere ich hier in diesem kleinen Büchlein – mit einem Augenzwinkern. Aktive virtuelle Weltenbewohner werden einiges wiedererkennen – und „Newbies“ werden bestimmt auch ihren Spass haben.


Rubeus S. Helgerud


Diese Texte und Geschichten sind Bestandteil meines Live Programms über das virtuelle Leben. Sie entstanden hauptsächlich in den Jahren als Second Life noch in den Kinderschuhen steckte und meine künstlerische „Karriere“ als Rubeus Helgerud


dort erst begann.


Rolf U. Högemann

GENERE
Fiction e letteratura
PUBBLICATO
2018
6 agosto
LINGUA
DE
Tedesco
PAGINE
24
EDITORE
Epubli
DIMENSIONE
8.6
MB