• 12,99 €

Descrizione dell’editore

Die Automobilindustrie gilt seit über zwanzig Jahren als Vorreiter der Globalisierung. Diese Aussage kann man in der Fachliteratur über das Thema Globalisierung finden (vgl. Ernst & Young 2004: S.4, Depner 2006: S.87, Spatz, J./Nunnenkamp, P. 2002: S. 7). Ich werde mich in meiner Arbeit mit der Frage beschäftigen, warum sich immer mehr Automobilhersteller (= Original Equipment Manufacturer, OEM) und Zulieferbetriebe ins Ausland orientieren und Produktionsstätten verlagern. Als Erstes werde ich einen Überblick über die Geschichte der Internationalisierung des Automobilkonzerns Volkswagen geben, da der Konzern weltweit eines der ersten Autounternehmen war, der Produktionsstätten im Ausland errichtet hat, um Kosten zu senken und neue Märkte zu erschließen. Anschließend werde ich auf die Gründe für Auslandsverlagerungen und die besonderen Standortfaktoren eingehen. Dabei werde ich ein besonderes Augenmerk auf die Topstandorte Osteuropa und China legen. In einem abschließenden Fazit gehe ich kurz auf die Chancen des Standorts Deutschland ein. In meiner Arbeit beziehe ich mich v.a. auf eine von der Prüfungs- und Beratergesellschaft Ernst & Young AG erhobene Studie Automobilstandort Deutschland in Gefahr Automobilbranche auf dem Weg nach Osteuropa und China aus dem Jahr 2004. In der Studie wurden 200 deutsche Zulieferbetriebe über ihre Auslandsaktivitäten befragt. Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowiss. / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,3, Philipps-Universität Marburg (Fachbereich 19: Geographie), Veranstaltung: US Wirtschaftsgeographie, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch.

GENERE
Scienza e natura
PUBBLICATO
2007
7 febbraio
LINGUA
DE
Tedesco
PAGINE
24
EDITORE
GRIN Verlag
DIMENSIONE
1.4
MB

Altri libri di Katrin Blatt