• 26,99 €

Descrizione dell’editore

Globale Herausforderungen und die Notwendigkeit umzudenken – wie soll das funktionieren? Dies ist die Kernfrage, die die Autorinnen und Autoren dieses Buch aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten und durchaus kritisch und kontroversiell diskutieren. Sie debattieren Gegenwarts- und Zukunftsfragen anhand der großen Herausforderungen unserer globalisierten Welt. Dazu gehören beispielweise der Klimawandel, die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen, das Diktat des Konsums, der Nord-Süd-Konflikt und die Explosion der Megastädte des Südens sowie die sich weit öffnende Kluft zwischen Arm und Reich, aber auch neue Dimensionen von Integration und Inklusion. Nachhaltigkeit wofür? beleuchtet diese und viele andere Aspekte holistisch und integrativ sowie unter Berücksichtigung der ökonomischen, der sozialen und der ökologischen Säule der Nachhaltigkeit und erläutert sie in ihrer Komplexität und gegenseitigen Vernetzung. Neben theoretisch argumentierten Lösungsstrategien zeigt das Buch zukunftsfähige Optionen für nachhaltige Entwicklungen auf und gibt Beispiele aus der Praxis. Die Intention ist eindeutig: Für eine zukunftsfähige Entwicklung unseres Planeten müssen wir dringend umdenken – und vor allem „umhandeln“.

Damit ist das Buch mehr als ein Lehrbuch: Es soll einen wissenschaftlich fundierten Beitrag zur Bewusstseinsbildung für nachhaltige Entwicklung nicht nur für Studierende, sondern insbesondere für alle diejenigen leisten, die an einer zukunftsfähigen Entwicklung von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt Interesse haben und ihren Beitrag zu einem nachhaltigen globalen Wandel leisten möchten. Brechen wir gemeinsam auf in eine nachhaltigere Welt!

Friedrich M. Zimmermann ist ordentlicher Universitätsprofessor für Humangeographie am Institut für Geographie und Raumforschung der Universität Graz. Er ist Gründer und Leiter des UNU-zertifizierten RCE Graz-Styria, des Regional Center of Expertise on Education for Sustainable Development. Gemeinsam mit seinem engagierten Team und unter Nutzung des intergenerationellen Erfahrungsschatzes aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Bereichen wie der Geographie, den Geotechnologien, den Umweltsystemwissenschaften, den Wirtschaftswissenschaften, den Politikwissenschaften, den Erziehungswissenschaften, den Religionswissenschaften sowie den Gender Studies ist eine integrative Sicht auf viele Facetten der Nachhaltigkeit gelungen.

GENERE
Scienza e natura
PUBBLICATO
2016
16 marzo
LINGUA
DE
Tedesco
PAGINE
313
EDITORE
Springer Berlin Heidelberg
DIMENSIONE
6.2
MB