• 3,99 €

Descrizione dell’editore

Dieser kurze Ausschnitt einer Ausstellung ist für uns, Andrea Kähler und Jens Schulze, ein durchaus typisches Abbild unserer fotografischen Arbeiten. Die Aussage trifft auf die Bildkomposition, wie auch auf unsere Zusammenarbeit als Arbeiterfotografen*innen zu. Den Betrachter*innen soll es nicht um die Person hinter, sondern um Menschen und gesellschaftliche Zustände vor der Kamera gehen.

Wir treten mit unseren Arbeiten bewusst für Antifaschismus, Solidarität und Einheitsgewerkschaft ein, in einer Gesellschaft der Freiheit und Gleichheit aller Menschen ohne Macht über andere Menschen und damit in einer Welt ohne Ausbeutung. Wir fotografieren das Leben der Menschen und bewegen uns zwischen emphatischer Dokumentation und Reportage mit konkreter Anklage sozialer Ungleichheit und bewusst herbeigeführter politischer Wirkung. Wir handeln im fotografischen Erbe der internationalen Arbeiterfotografen*innen.

Aus welchem Grunde haben wir in diesem Fall auf einen Bildnachweis verzichtet? In unseren Augen liegt der Schwerpunkt nicht darauf, ob sich diese Szenen in Berlin, Belfast, Kopenhagen, Dublin oder Paris abspielen, sondern auf den Menschen in ihren speziellen sozialen Kontexten.

Wer gern mehr erfahren möchte, besucht unsere Ausstellungen oder nimmt Kontakt auf.

Wir freuen uns auch EUCH!

no border no nation

Berlin, 8. Februar 2018

www.arbeiterfotografie-berlin.de

GENERE
Arte e intrattenimento
PUBBLICATO
2018
19 febbraio
LINGUA
DE
Tedesco
PAGINE
60
EDITORE
Books on Demand
DIMENSIONE
24.5
MB

Altri libri di Jens Schulze & Andrea Kähler