• 45,99 €

Descrizione dell’editore

Ästhetische Ausdrucksformen wie Literatur, Theater, Film aber auch vermehrt digitale Medien wenden sich dem Thema der Gewalt in all ihren ausdifferenzierten Wahrnehmungsformen zu. Dabei heben sie oftmals gewaltsam unterdrückte oder ausgegrenzte Diskurse hervor und fungieren gleichzeitig als Gewaltreflexion und Gewaltkritik. Gewalt setzt dabei eine Adressierung voraus und zielt auf den Zuschauer, der sich in diesem Gewaltgefüge verorten muss. Die einzelnen Beiträge des Bandes entschlüsseln die komplexen Konstellationen der unterschiedlichen Visualisierungen von Gewalt in filmischen und literarischen Narrationen und machen diese sichtbar.

GENERE
Fiction e letteratura
PUBBLICATO
2018
6 novembre
LINGUA
DE
Tedesco
PAGINE
252
EDITORE
Peter Lang
DIMENSIONE
1.4
MB

Altri libri di Dagmar von Hoff, Brigitte Jirku & Lena Wetenkamp