• 4,99 €

Publisher Description

Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung und seine Einhaltung ist unabdingbar für die freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit. Beschämung, Herabsetzung, Demütigung können schwerwiegende Folgen für die Psyche des Kindes haben. Psychische Gewalt in diesem Sinne wird aber oft nicht als solche erkannt, denn sie hinterlässt keine offensichtlichen Narben. Aus Hilflosigkeit, wider besseres Wissen oder aus einem technokratischen Menschenbild heraus werden herabwürdigende Erziehungsmaßnahmen in der Familie und in den Institutionen angewandt. In den Medien werden zunehmend Menschen vorgeführt und beschämt. Fragwürdige Erziehungsmethoden werden dort propagiert. In Youtube-Videos werden Kinder der Lächerlichkeit preisgegeben. Konditionierung ist kein menschengemäßes Erziehungsmittel. Die Menschenwürde entsteht aus dem Moment der Freiheit. Gabriele Pohl fragt in diesem essential, wie die Bedingungen sein müssen, die die Würde der Kinder und der Jugendlichen achten.

Der Inhalt
Die schwarze Pädagogik des 21. JahrhundertsGewalt in der FamilieSeelische Gewalt in den InstitutionenGewalt in den MedienMachtmissbrauch in der SchuleDer ganz alltägliche MissbrauchWas tut not?
Die Zielgruppen
Erziehende, Lehrende, Pädagoginnen und PädagogenEltern
Die Autorin
Gabriele Pohl ist Diplompädagogin, Kinder- und Jugendlichentherapeutin und leitet das Kaspar Hauser Institut in Mannheim und den "Zwischenraum", eine Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe für Heranwachsende in Entwicklungskrisen.

GENRE
Health & Well-Being
RELEASED
2020
March 9
LANGUAGE
DE
German
LENGTH
66
Pages
PUBLISHER
Springer Fachmedien Wiesbaden
SIZE
693.5
KB

More Books by Gabriele Pohl

Other Books in This Series