• 12,99 €

Descrição da editora

Der Regisseur und Drehbuchautor Anthony Minghella interessiert sich in seiner Verfilmung des Romans ""Der englische Patient"" weitestgehend für die Erinnerungen einer Figur, des verbrannten englischen Patienten. Erinnerungssequenzen des Grafen Almásy an seine Liebesbeziehung mit der verheirateten Engländerin Katharine vor und während des Zweiten Weltkrieges machen einen Großteil des Films aus. Die Liebe in Zeiten des Krieges und die verschiedenen Konflikte, die somit zwischen privaten Gefühlen der Personen und politisch-öffentlichem Verhalten entstehen, scheinen die zentralen Themen seiner Bearbeitung des Romans zu sein. Diese Untersuchung interessiert neben dem grundsätzlichen dramaturgischen Aufbau insbesondere die Erzähltechnik, mit der Minghella die verschiedenen Handlungsebenen Gegenwart und Vergangenheit verknüpft, und die motivische Struktur des Films. Denn gerade die zahlreichen visuellen und auditiven Motive sind es, die die verschiedenen Zeiten miteinander verbinden und durch den gesamten Film ein Netz aus ästhetischen und inhaltlichen Bezügen bilden. Der Zuschauer muss langsam die einzelnen Puzzelstücke zusammensetzen, um die Zusammenhänge zu verstehen. Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Seminar für Theaterwissenschaft/Kulturelle Kommunikation), 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch.""

GÉNERO
Artes e entretenimento
LANÇADO
2012
19/Abril
IDIOMA
DE
Alemão
PÁGINAS
22
EDITORA
GRIN Verlag
TAMANHO
500.6
KB

Mais livros de Andreas Gründel