• $24.99

Publisher Description

Dieses Buch analysiert theoretisch und empirisch, warum einige alleinerziehende Mütter weniger benachteiligt sind als andere. Es wird argumentiert, dass Alleinerziehen mit unterschiedlichen Risiken verbunden ist, je nachdem an welchem Abschnitt im Lebensverlauf es erlebt wird, und welche institutionelle Absicherung die jeweilige Phase des Lebensverlaufs erfährt. Empirisch werden am Beispiel Deutschlands mit Daten des Sozio-oekonomischen Panels Unterschiede in ökonomischen und sozialen Lebensbedingungen zwischen Alleinerziehenden untersucht.

Der Inhalt
Lebensbedingungen Alleinerziehender.- Begriffsbestimmung.- Makrostrukturelle Bedingungen.- Timing des Alleinerziehens und Familienpolitik.- Alleinerziehen und soziale Integration.- Diskussion

Die Zielgruppen
Familiensoziologinnen und –soziologen

Die Autorin
Dr. Hannah Zagel ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) am Lehrbereich Mikrosoziologie der Humboldt-Universität zu Berlin und Mitglied der Forschungsgruppe Demographie und Ungleichheit am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

GENRE
Nonfiction
RELEASED
2017
December 8
LANGUAGE
DE
German
LENGTH
130
Pages
PUBLISHER
Springer Fachmedien Wiesbaden
SELLER
Springer Nature B.V.
SIZE
1.1
MB