• $4.99

Publisher Description

Dies ist kein Buch der Zahlen, Daten und Statistiken. Hier geht es um das Allgemeine, um auf den Punkt gebrachte soziale Wahrheiten ohne Arithmetik.

Es ist dies nur der Ausschnitt eines Arbeitslosenlebens, doch mit den wichtigsten Stationen. Die Schilderung derselben ist ausreichend, um sich ein Bild davon zu machen, wie es einem Hochqualifizierten in der Bundesrepublik Deutschland ergehen kann. Akademikerarbeitslosigkeit ist kein Thema der Medien, weil das die öffentliche Argumentation in Frage stellte. Denn Qualifizierung gilt als bester Garant für einen Arbeitsplatz.

Die Schrift ist nicht alleine die chronologische Schilderung der einzelnen Stationen eines Lebens ohne Arbeit, der Meilensteine einer Erwerbslosenbiographie, sondern zugleich macht sie deutsche Mentalität im Allgemeinen und darin die der Arbeitgeber im Besondern sichtbar und damit die Gründe, weshalb in Deutschland kreative Köpfe ohne Lobby es schwer haben, gesellschaftlich Fuß zu fassen. Ängste und Vorbehalte gegenüber innovativem Denken und entsprechenden Ideen. Erwartungshaltungen und a-priori-Vorstellungen.

In diesem Buch schildert Ritter seine Erfahrungen mit Arbeitsamt und Jobcenter. Ein erschütternder aber auch schwarzhumoriger Bericht aus der erzählenden Ich-Perspektive, der die weit verbreitete Annahme widerlegt, dass Qualifizierung vor Armut schütze.

Die Reportage soll Betroffenen Trost, Nichtbetroffenen Erkenntnis sein, denn Langzeitarbeitslosigkeit schafft seelisches Krüppeltum. Und das ist, alleine aus volkswirtschaftlicher Sicht betrachtet, ein ökonomischer Bremsklotz.

GENRE
Fiction & Literature
RELEASED
2015
November 30
LANGUAGE
DE
German
LENGTH
144
Pages
PUBLISHER
Books on Demand
SELLER
eBoD GmbH
SIZE
339.6
KB

More Books by Christian Ritter