• $19.99

Publisher Description

Im 20. Jahrhundert unterstützten zahlreiche Intellektuelle totalitäre Regime. Wie aber konnten Schriftsteller und Philosophen die Hitlers und Stalins fördern und menschliches Leid billigen?
Mark Lillas Fallanalysen von Heidegger, Foucault, Derrida u.a. gehen der Frage nach, wie große Denker zu Philotyrannen werden und finden die Ursache in einer allzumenschlichen Passion: der Faszination der Stärke.

GENRE
Nonfiction
RELEASED
2015
April 27
LANGUAGE
DE
German
LENGTH
224
Pages
PUBLISHER
Kösel-Verlag
SELLER
Verlagsgruppe Random House GmbH
SIZE
907.1
KB

More Books by Mark Lilla