• $8.99

Publisher Description

Vor 1000 Jahren schrieb die japanische Hofdame Murasaki Shikibu den ersten Roman der Weltliteratur: Die Geschichte des Prinzen Genji. Im Jahr 2000 veröffentlichte Hayao Kawai in Japan sein Buch über das Frauenmandala in der Genji Geschichte. Er nennt es das Mandala von Murasaki, weil all die Frauen, mit denen Genji eine Beziehung aufnimmt, die verschiedenen Seiten der Autorin zum Ausdruck bringen. 

Hayao Kawai versucht, die Genji Geschichte mit den Augen der Frau zu lesen. Mit Empathie folgt er den Geschichten, die Murasaki Shikibu von Genji und seinen Frauen erzählt. Dabei erkennt er, dass die Genji Geschichte den Individuationsprozess einer Frau beschreibt. Die letzte Frauengestalt schätzt er besonders: Ukifune, die erste Anti-Heldin der Weltliteratur. Mit diesem Buch will er Verständnis erwecken für die japanische Kultur. Nach dessen Erscheinen wurde er im Jahre 2002 zum Direktor des japanischen Kulturministeriums ernannt.


Hayao Kawai (1928 – 2007) war Professor für Klinische Psychologie an der Universität von Kyoto. Er ist einer der bekanntesten Jungschen Psychotherapeuten in Japan und Autor und Herausgeber von mehr als fünfzig Büchern über Themen aus Psychologie und Religion. Er hat in der ganzen Welt auf Konferenzen und Vorträgen gesprochen, darunter auch regelmäßige Beiträge an den Eranos Tagungen in der Schweiz.

GENRE
Self-Development
RELEASED
2015
May 23
LANGUAGE
DE
German
LENGTH
263
Pages
PUBLISHER
Daimon
SELLER
Anne Imhoff
SIZE
1
MB

More Books by Hayao Kawai