• $8.99

Publisher Description

Drei Psychologinnen, die in ihrer langjährigen Tätigkeit immer wieder mit dem Phänomen des Todes in Berührung gekommen sind und viele Menschen bei der Begegnung mit dem Tod begleitet haben, geben Einblick in eine Erfahrungswelt, die immer mit einer Wandlung und Erneuerung der Erkenntnisse verbunden scheint.


Aniela Jaffé schreibt über den Tod in der Sicht von C.G. Jung


Marie-Louise von Franz über Archetypische Erfahrungen in der Nähe des Todes


und Liliane Frey-Rohn über Sterbeerfahrungen psychologisch beleuchtet



Aniela Jaffé war Analytikerin in Zürich und langjährige Mitarbeiterin C.G. Jungs. Als Herausgeberin von "Erinnerungen, Träume, Gedanken von C.G. Jung" ist sie einem großen Leserpublikum bekannt geworden. Sie hat mit ihren zahlreichen Publikationen maßgeblich dazu beigetragen, daß seine Psychologie einem breiteren Kreis näher gebracht wurde.


Die Autorin hat an der Universität Zürich in Psychologie und Philosophie promoviert und begann im Jahre 1936 mit ihrer eigenen analytischen Praxis unter der Supervision von C.G. Jung. Während vieler Jahre war sie wesentlich an der Leitung des C.G. Jung-lnstitutes beteiligt, wo sie neben ihrer praktischen psychologischen Tätigkeit als Lehranalytikerin wirkte. Sie ist die Verfasserin des Standardwerkes «Von Freud zu Jung».



Marie-Louise von Franz arbeitete analytisch und wissenschaftlich seit 1934 eng mit C.G. Jung zusammen. Ihre zahlreichen Publikationen in englischer und deutscher Sprache gehen Fragen der heutigen Zeit mit pragmatischem und symbolischem Sinn aus der Sicht der Analytischen Psychologie an. Bis zu ihrem Tod 1998 war sie als Schriftstellerin und Analytikerin in Küsnacht-Zürich tätig. Sie verstarb im 83. Altersjahr in den frühen Morgenstunden des 17. Februar 1998 in ihrem Heim in Küsnacht.

GENRE
Health, Mind & Body
RELEASED
2014
September 25
LANGUAGE
DE
German
LENGTH
144
Pages
PUBLISHER
Daimon Verlag
SELLER
Anne Imhoff
SIZE
484.1
Kb

More Books by Aniela Jaffe, Liliane Frey-Rohn & Marie-Louise von Franz