• 21,99 €

Beschreibung des Verlags

Durch die Vergabe der Geldmengenproduktionsrechte durch die Regierungen an die Notenbanken steht unser Weltfinanzsystem (wieder einmal) an der Schwelle einer Währungsreform. Die sogenannte US-Hypothekenkrise ist nicht die Ursache einer Bankenkrise, sondern ein Symptom des verfehlten Geldmonopols. Wie könnte ein gerechtes System aussehen und was kommt auf uns zu?

Diese Probleme erläutert Andreas Popp in allgemeinverständlicher Form, damit sich die Menschen bewusst auf die vor uns liegende bewegte Zeit vorbereiten können. Sein neu überdachtes Geldsystem könnte die Lösung bedeuten und eine gerechtere Welt schaffen.

GENRE
Business und Finanzen
ERSCHIENEN
2013
8. Februar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
250
Seiten
VERLAG
FinanzBuch Verlag
GRÖSSE
6
 MB

Kundenrezensionen

gegerer ,

Eye Opener

Wer das Ding unvoreingenommen liest, wird draufkommen, dass viele "Erkenntnisse" ohnehin in uns geschlummert haben. Vieles wissen wir intuitiv, leider ist es zugeschüttet von dem tagtäglichen Bombardement der öffentlichen Meinungsmacher.

Neben dem Augenöffnen gibt's noch konkrete Tipps wie man auch in dieser ungerechten Welt selber überlebt.

Sollte mit aktuellen Artikeln der Wissensmanufaktur unterlegt werden um die Aktualität noch zu erhöhen (Buch ist von 07).

Mehr Bücher von Andreas Popp