• CHF 1.00

Beschreibung des Verlags

"Ruf der Wildnis" ist ein Roman von Jack London. Darin beschreibt der Schriftsteller das harte Leben zur Zeit des Goldrausches Anfang des 20. Jahrhunderts in Alaska aus der Sicht eines Hundes.


Das Buch wurde ein früher Klassiker der Jugend- und Unterhaltungsliteratur und mehrfach verfilmt. London erlangte vor allem Bekanntheit durch seine Abenteuerromane "Ruf der Wildnis" und "Wolfsblut" sowie durch den mehrfach verfilmten Abenteuerroman "Der Seewolf". Vergleichen ließe sich die Wirkung bei der Leserschaft am ehesten mit den Werken von Mark Twain, mit dem London auch den damals zu Lebzeiten noch ungewöhnlichen finanziellen Erfolg teilte. Sein literarisches Werk wurde international erfolgreich und in zahlreiche Sprachen übersetzt.


Ein beliebtes Thema Londons war der Konflikt zwischen Natur und Kultur.


Als Kind schon auf Bücher versessen, nahm das Leben ihn früh in die Pflicht und ließ ihn als Jugendlichen in einer Fabrik mehr als 16 Stunden täglich arbeiten - Erfahrungen, die in ihm einen fortschrittlichen und liberalen Geist wachsen ließen. Seine Berichte über die schlechten Arbeitsbedingungen der "einfachen Leute" werden heute verglichen mit den Romanen von Charles Dickens. Zwischen 1899 und 1916 verfasste er über 50 Bücher, einschließlich Roman- und Sachbuch, hunderte von Kurzgeschichten und zahllose Artikel in einer großen thematischen Bandbreite.


London starb jung im Alter von vierzig Jahren an Nierenversagen, bis zuletzt war er schriftstellerisch sehr aktiv.


1. Auflage

Umfang: 102 Normseiten bzw. 108 Buchseiten

GENRE
Kinder
ERSCHIENEN
2013
24. Oktober
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
124
Seiten
VERLAG
Null Papier Verlag
GRÖSSE
9.2
 MB

Mehr Bücher von Jack London