• 5,99 €

Beschreibung des Verlags

Cicero hat es geschafft – Verhandlungsgeschick und sein Redetalent haben ihn an die Spitze der Macht gebracht, und er bekleidet als Konsul das höchste Amt in der römischen Republik. Aber seine Widersacher haben sich längst formiert. Eine große Verschwörung droht die Republik zu stürzen. Und immer wieder scheint es der gerissene Caesar zu sein, der im Hintergrund die Fäden zieht ...

Rom im Jahr 63 v. Chr.: Cicero ist endlich Konsul. Im Wahlkampf hat er sich gegen den korrupten Patrizier Catilina durchgesetzt. Aber zur Verwirklichung seiner politischen Ideale läuft ihm die Zeit davon, denn Catilina hat den Kampf noch nicht aufgegeben: Zusammen mit enttäuschten Aristokraten, Veteranen, Kriminellen und anderem Gesindel bereitet er eine große Verschwörung vor, um an die Macht zu gelangen. Aber welche Rolle spielt der umtriebige Caesar dabei? Der Einfluss seines Kontrahenten wächst unaufhörlich, und Cicero muss seine Tugendhaftigkeit auf die zwangsläufige Probe stellen: Wenn man die Macht im Staat innehat – ist es dann gerechtfertigt, illegale Methoden anzuwenden, um die Republik zu retten? Schließlich erfährt Cicero von einer konspirativen Sitzung, auf der seine Ermordung geplant wurde...

GENRE
Belletristik
ERZÄHLER
HJ
Hannes Jaenicke
DAUER
07:02
Std. Min.
ERSCHIENEN
2009
5. Oktober
VERLAG
Verlagsgruppe Random House GmbH
SPRACHE
DE
Deutsch
GRÖSSE
297
 MB

Kundenrezensionen

Ran_an_die_dummen_user ,

Spannend und Packend

Die gesamte Trilogie von Robert Harris, der das Leben des Redners und Philosophen Cicero aus Sicht seines Sklaveb und späteren engen Freundes Tiro erzählt. Der Leser bzw Zuhörer begleitet Cicero durch die wahrscheinlich packendste Epoche der römischen Geschichte mit Blick auf Crassus, Pompeius, Cäsar, Mark Anton und weiteren Größen jener Zeit. Dadurch dass Cicero alle Reden, Schriftwechsel und Ereignisse schriftlich festhält, fühlte ich mich in diese Zeit sehr detailgetreu zurückversetzt. Dabei schafft es Robert Harris jedesmal aufs Neue (egal welcher der drei Teile) Spannung und Dramatik zu erzeugen, indem er auch die persönlichen Schicksale Ciceros einfließen lässt. Daher ist diese Trilogie auch für nicht-geschichts-orientierte Leser bestens geeignet. Wirklich toll und ich bin nun ein wenig traurig, dass ich meinen "Begleiter" der letzten Wochen nicht mehr "hören" kann (Cicero hatte ja nur ein Leben was erzählt werden konnte). :-)

Hörer kauften auch