• 14,99 €

Beschreibung des Verlags

Teils Detektivgeschichte, teils Science-Fiction-Thriller – und ganz der neue, witzige Roman von Kultautor Matt Ruff.


John Chu liebt seinen Job. Als Sherpa begleitet er zahlungskräftige Kunden in Online-Rollenspiele wie das populäre Call to Wizardry und zeigt ihnen die Kniffe des Games. Das Geschäft brummt, und John würde sich als glücklich bezeichnen, wären da nicht zwei klitzekleine Probleme: Zum einen hat seine Ex-Freundin nach einer unglücklich verlaufenen Trennung geschworen, seine berufliche und private Existenz zu vernichten. Zum anderen vermutet er, dass es sich bei seinem neuesten Kunden in Wirklichkeit um den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un handelt, der die virtuelle Welt studieren möchte, um sie für seine politischen Zwecke zu instrumentalisieren. John versucht, der wahren Identität des ominösen »Mr. Jones« auf die Spur zu kommen – und verstrickt sich in ein Komplott, das ihn den Kopf kosten könnte.


Für Leser*innen von Ernest Cline, Jasper Fforde und Douglas Adams.

GENRE
Science-Fiction und Fantasy
ERSCHIENEN
2020
1. November
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
336
Seiten
VERLAG
FISCHER E-Books
GRÖSSE
2.2
 MB

Kundenrezensionen

marke-v ,

Unterhaltsam und spannend

Wer Videospiele mag und Gefallen findet an Geschichten wie „Ready Player One“ sollte 88 Namen nicht verpassen. Die Eigenheiten von Online-Rollenspielen werden hier sehr unterhaltsam mit einer spannenden Storyline verwoben.

rubber1970 ,

Flach

Etwas Rollenspiel, gezwungen wirkender Humor und das US-Militär als rettende Kavallerie. Öde und spannungsarm.

ToPa1974 ,

Leichte Kost vom Kultautor

Im Gegensatz zu seinem Durchbruchdebüt „Fool on the hill“ ist dieser Sci-Fi-Roman wenig anspruchsvoll ohne trivial zu wirken. Die Geschichte weiß zu fesseln und das Thema - Identitäten im Cyberspace - ist faszinierend und gut aufbereitet.

Klare Empfehlung!

Mehr Bücher von Matt Ruff