• 7,99 €

Beschreibung des Verlags

Nicht nur wir Deutsche lieben den kleinen frechen Gallier und seinen dicken ("Nein, ich bin nicht dick!"? Freund Obelix: Asterix' Abenteuer wurden in unzählige Sprachen und Dialekte übersetzt und jeweils in den nationalen Kontext eingebettet. Mal sehr frei, manchmal wirklich genial. Man denke nur an die Namen, auch wenn es Methusalix schlimmer hätte treffen können: In Finnland wurde er zu Senilix, in den USA zu Arthritix.Jörg Fündling schildert die Geschichte des Comics, porträtiert Texter, Zeichner und Übersetzer und zeigt, welches Echo die einzelnen Bände hervorgerufen haben, welche wir besonders gerne lesen – und warum zum Beispiel Asterix bei den Goten gerade nicht. Eindrucksvoll beleuchtet der Althistoriker, wie sich die Antike in Asterix spiegelt und wie einzelne politische Ereignisse oder auch Charaktere – antike wie zeitgenössische – im Comic verarbeitet wurden.

GENRE
Politik und Zeitgeschehen
ERSCHIENEN
2016
6. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
100
Seiten
VERLAG
Reclam Verlag
GRÖSSE
4.7
 MB

Mehr Bücher von Jörg Fündling