• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Wenn die Zukunft triumphiert

Die Zukunft – unsere Zukunft: Das Weltall ist erobert, die Galaxis erforscht, aber nun ist die Menschheit einem unheimlichen Feind zum Opfer gefallen: den Collectors. Außerirdische, die scheinbar durch nichts zu bezwingen sind und Planet um Planet in ihre Gewalt bringen. Doch es regt sich Widerstand, und ein gefährlicher Plan zur Befreiung wird geschmiedet. Drei Menschen – ein ehemaliger Gefangener der Collectors, ein draufgängerischer Priester der Church of Stars und eine Söldnerin mit ungeahnten Fähigkeiten – finden auf abenteuerlichen Wegen zu der Lösung, die zum Neubeginn der Galaxis führen könnte: einer Geheimoperation namens »Vade Retro«.
Wir schreiben das Jahr 3043. Nachdem bereits zahlreiche Planeten von den feindlichen Collectors in ihre »Obhut« genommen wurden, fassen die interstellaren Staaten und Konzerne endlich den Mut und greifen an. Dabei müssen die Menschen jedoch feststellen, dass die ihnen so fremde wie unheimliche Zivilisation der Collectors in sich gespalten ist, und der Kampf in ihren eigenen Reihen droht für die Menschheit zur tödlichen Falle zu werden. Drei Menschen – ein ehemaliger Gefangener der Collectors, ein draufgängerischer Priester der Church of Stars und eine Söldnerin mit ungeahnten Fähigkeiten – finden auf abenteuerlichen Wegen zu der Lösung, die zum Neubeginn der Galaxis führen könnte: einer Geheimoperation namens »Vade Retro«.

GENRE
Science-Fiction und Fantasy
ERSCHIENEN
2013
11. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
592
Seiten
VERLAG
Heyne Verlag
GRÖSSE
2.1
 MB

Kundenrezensionen

Iombarolas ,

Markus Heitz schreibt....

... Und was passiert, es wird wie eigentlich schon voraussehbar war, herausragend. Markus Heitz kann also auch Fantasy. Eine durch und durch gute Fortsetzung des Vorgängers, beeindruckend ist vor allem die große Portion Humor, die hier hinenverpackt sind. Es erinnert eigentlich fast schon an eine Art von moderner Satire. Außerdem steckt in diesem Buch eine derbe, aber köstlich amüsante Kirchenkritik und wunderbare Gegensätze der Detailliert ausgearbeiteten Protagonisten

hngjkkmztz ,

Lese es grade in Buchform....

Von vorn hinein: ich bin überzeugter Heitz Leser. Es mag nicht so großartig sein wie die Zwerge und Albae Reihe, aber trotzdem empfinde ich es als fesselnd, großartig geschrieben und besonders die freche Kritik an der Kirche als Einrichtung erfreut mich auf jeder Seite!
Definitiv eine Empfehlung für alle, die die anderen Bücher von Heitz genossen haben!

Mehr Bücher von Markus Heitz

Andere Bücher in dieser Reihe