• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Das Weltall ist nicht groß genug, um zu entkommen...

Wir schreiben das Jahr 3042. Die Menschheit ist ins Weltall aufgebrochen und große, multinationale Konzerne treiben mit Macht und viel Geld die Eroberung der Galaxis voran – bis man auf eine geheimnisvolle außerirdische Spezies trifft: die Collectors. Eine Spezies, der selbst die härteste Spezialeinheit der Konzerne, die Justifiers, scheinbar machtlos gegenübersteht …

Wir schreiben das Jahr 3042. Die Menschheit ist ins Weltall aufgebrochen, doch nicht mit eigener Technik, sondern mit Hilfe von Objekten, die man bei Ausgrabungen auf der Erde gefunden hat: außerirdische Hinterlassenschaften, die zwar funktionieren, deren Funktionsweise die menschlichen Piloten jedoch nur in Ansätzen verstehen. So verläuft die Besiedelung anderer Planeten denkbar chaotisch. Doch dann treffen die Menschen auf eine außerirdische Spezies – die Collectors –, die anbietet, die menschliche Zivilisation unter ihre Fittiche zu nehmen und in die Gemeinschaft der galaktischen Völker einzuführen. Ein Angebot, das die Menschen nicht ablehnen können – mit katastrophalen Folgen ...

GENRE
Science-Fiction und Fantasy
ERSCHIENEN
2010
6. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
864
Seiten
VERLAG
Heyne Verlag
GRÖSSE
2.7
 MB

Kundenrezensionen

Willi die Raupe ,

Fixwienix

Sehr abwechslungsreiche Geschichte. Gut zu lesen. Spannend.

ron44 ,

Fesselnd

Könnte das Buch nach den ersten Sätzen nicht mehr weg legen. Besonders die detailtreuen Beschreibungen der Raumfahrzeuge und Personen, sowie eine gelungene Story überzeugen. Würde gerne mehr von ihm in dieser machart lesen!

Olli D. ,

Story durchgehend, Inhalt interessant

Eine Geschichte die durchgängig ist und leicht lesbar umgesetzt ist - mit wenigen parallen Erzählfäden. Leichte TecWar Elemente illustrieren die Story einer gescheiterten Vater-Sohn Beziehung die in die Rettung der Menschlichen Welt mündet.

Mehr Bücher von Markus Heitz

Andere Bücher in dieser Reihe