• 7,99 €

Beschreibung des Verlags

Fünfzehn Tötungsdelikte untersucht Hans Girod in seinem Buch. Ihm gelingt etwas, von dem häufig behauptet wird, es sei unmöglich. Er stellt die Ermittlungsarbeit der Polizei realistisch dar in ihrer Spannbreite zwischen Routine und Intuition. Und doch sind diese Berichte spannend zu lesen und geben ein beeindruckendes Bild der gerichtsmedizinischen und spurenkundlichen Erkenntnisse.

GENRE
Sachbücher
ERSCHIENEN
2005
15. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
280
Seiten
VERLAG
Das Neue Berlin
GRÖSSE
1.7
 MB

Mehr Bücher von Hans Girod