• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Der Roman einer betrogenen Generation.
Dieter Noll, als "Remarque des 2. Weltkriegs" gefeiert, schildert den Weg junger Männer seiner Generation. Hungrig nach Abenteuern und männlicher Bewährung, ziehen sie begeistert in den Krieg. Nach erniedrigendem Drill, endlosen Nächten der Erschöpfung und Angst am Flakgeschütz erleben sie im Inferno der Rückzugsschlachten ihre völlige Desillusionierung und den moralischen Zusammenbruch.
Frühjahr 1943. „Es gibt kein Abenteuer, nur den Krieg“, erklärt Werner Holt und hofft wie die anderen Gymnasiasten, dass man sie endlich zur Flak einzieht, dass der Krieg wirklich erst richtig losgeht, damit sie ihr Leben einsetzen können wie der Räuber Karl Moor und sie sich keine Gedanken mehr machen müssen um verpatzte Lateinarbeiten. Die Sechzehnjährigen müssen nicht lange warten, bis sie auf dem Kasernenhof stehen. Das Abenteuer hat begonnen, das Abenteuer Krieg mit Gefahr, Frauen und Bewährung. Doch als sie gegen Partisanen eingesetzt werden, sind die Fronten schon lange nicht mehr klar, und als sie im Panzer hocken, um russische Panzerspitzen aufzuhalten, tobt um sie das Chaos der letzten Kriegstage, und plötzlich muß man seine Waffe gegen die eigenen Leute richten, um nicht in den Untergang hineingezogen zu werden.
Weltweit wurde dieser Klassiker der Anti-Kriegsliteratur millionenfach verkauft.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2012
17. Februar
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
519
Seiten
VERLAG
Aufbau Digital
GRÖSSE
4.6
 MB

Kundenrezensionen

Hase_72 ,

Pflichtlektüre in der DDR

Dieses Buch gehörte in der DDR zur Pflichtlektüre in den 80er Jahren.

stacki68 ,

Gutes Buch

Das Buch ist wirklich sehr gut - trotz Pflichtlektüre in der DDR.
Meine Lieblingsbibliothekarin hat mir damals den auf dem Index stehenden 2 Teil des Buches besorgt - der ist richtig stark!!!

magdeburgensis ,

So oder so

Das Buch macht den Leser entweder zum Pazifisten oder zum Nazi. Selten zu beidem! Lest es! M.