• 0,49 €

Beschreibung des Verlags

mit Übersetzung aller französischen Passagen und Personenregister

"Die Dämonen" ist eine soziale und politische Satire, ein psychologisches Drama und eine große Tragödie. Joyce Carol Oates hat ihn als "Dostojewskis verwirrendsten und gewalttätigsten Roman" und sein "befriedigendstes tragisches" Werk beschrieben.

Eine fiktive Stadt versinkt im Chaos, während sie zum Brennpunkt einer versuchten Revolution wird, die vom Rädelsführer Werchowenski inszeniert wird. Ehrgeiz und Machtbesessenheit machen ihn und seine Clique zu Mördern und Terroristen.

Sein moralisches Gegenstück, die geheimnisvolle Figur von Stawrogin, übt einen außerordentlichen Einfluss auf die Herzen und Köpfe fast aller anderen Figuren aus. Doch auch er kann die sich abzeichnende Katastrophe nicht abwenden.

Die idealistische und westlich geprägte Generation der russischen 1840er Jahre wird ungewollt Komplize der "dämonischen" Kräfte, die die Stadt in Besitz nehmen.

"Die Dämonen" wurde in die ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher aufgenommen.

Null Papier Verlag

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2019
31. Mai
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
1.085
Seiten
VERLAG
Null Papier Verlag
GRÖSSE
6,8
 MB

Mehr Bücher von Fjodor Michailowitsch Dostojewski