• 4,99 €

Beschreibung des Verlags

Wir feiern 5 Jahre Penguin Verlag mit Jubiläumspreisen! (Eine befristete Preisaktion des Verlages)

1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.
2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat ...

GENRE
Krimis und Thriller
ERSCHIENEN
2017
27. Dezember
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
528
Seiten
VERLAG
Penguin Verlag
GRÖSSE
4,8
 MB

Kundenrezensionen

Baerbel Wintrath ,

Schwere Kost, die man unbedingt lesen sollte!

Ich gebe zu, ich bin ein Dühnfort- Fan! Als ich las, dass Inge Löhnig unter dem Pseudonym Ellen Sandberg einen Roman und keinen Krimi schreibt war ich ein wenig skeptisch und gleichzeitig neugierig. Hinzu kommt, das dieses Buch der Autorin richtig am Herzen liegt und von ihr geschrieben werden mußte. Es dauerte nicht lange und ich bin in dieses Buch hinein getaucht oder besser gesagt hinein gekrochen. Wie nicht anders zu erwarten war, ist Inge Löhnig als Ellen Sandberg ihrem Schreibstil, der mich immer wieder beeindruckt, treu geblieben.
Das Schicksal der liebenswerten Theresa und des Unteroffiziers Franz Singhammer haben mich tief berührt, wütend und fassungslos gemacht. Den Abend konnte ich kein „ Essen fassen“.
Danke Ellen Sandberg, für dieses emotionale, spannende und gut recherchiertes Buch. Es hat mich sehr nachdenklich zurück gelassen. Diese schwere Kost sollte man unbedingt lesen. ( Schmunzeln mußte ich allerdings, als Herr Dühnfort in einer kleinen Nebenrolle auftrat)

Old Fritz ,

Interessant…

Hat aber Längen.

Mehr Bücher von Ellen Sandberg