• 11,99 €

Beschreibung des Verlags

Aaron, Jude, Dekorateur beim KaDeWe, und Herbert, Kommunist und Schriftsteller, lernen sich 1927 in Berlin kennen. Ab 1933 sind die beiden Repressalien ausgesetzt und für die Liebenden beginnt eine schreckliche Zeit, die sie zwar überleben werden, aber Konzentrationslager und Zuchthaus hinterlassen nicht nur auf dem Körper tiefe Narben.



Rupert van Gervens Debütroman ist eine Zeitreise von den goldenen 1920er bis zu den 1950er Jahren des Wirtschaftswunders. Gleichzeitig ist es die Geschichte der homosexuellen Liebe, die durch politische und gesellschaftliche Ideologien gefeiert, gequält und bestraft wird.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2020
24. August
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
230
Seiten
VERLAG
Größenwahn Verlag
GRÖSSE
2.8
 MB

Mehr Bücher von Rupert van Gerven