Man vergisst nicht, wie man schwimmt Man vergisst nicht, wie man schwimmt

Man vergisst nicht, wie man schwimmt

Roman »Ein Buch, das so besonders ist.« Christine Westermann

    • 4,3 • 76 Bewertungen
    • 9,99 €
    • 9,99 €

Beschreibung des Verlags

»Die einzige Möglichkeit, etwas vom Leben zu haben, ist, sich hineinzuwerfen.«
Christian Huber ist ein eindrucksvoller Erzähler – sein Roman vibriert vor Leben, dem Aufbruchswillen und der Melancholie der Jugend und dem Zauber eines endlosen SommertagsDie Geschichte eines Außenseiters, der durch die Liebe erkennt, dass nur das Hier und Jetzt zählt
Eine Freundschaft, eine Liebe und ein Tod – am letzten Tag des Sommers verändert sich das Leben eines Jungen in der bayrischen Provinz für immer.

31. August 1999. Sengende Hitze liegt über Bodenstein, dem Heimatkaff des 15-jährigen Pascal. Es sind die großen Ferien, und eigentlich könnte der Junge den Sommer genießen. Den Skatepark. Die Partys der Oberstufler. Das Freibad mit den besten Pommes des Planeten. Doch seit er nicht mehr schwimmen kann, mag Pascal den Sommer nicht mehr. Warum das so ist, das kann er nicht erzählen. Ebenso wenig, wieso ihn alle Krüger nennen. Und erst recht nicht, warum er sich unter keinen Umständen verlieben darf. Lieber träumt er vor sich hin und schreibt Geschichten. Dann kracht Jacky in seine Welt. Ein geheimnisvolles Mädchen aus dem Zirkus. Mit roten Haaren, wasserblauen Augen und keiner Angst vor nichts. Zusammen verbringen sie einen flirrenden, letzten Sommertag, der alles für immer verändert ...

»Ein Buch, das so besonders ist. (...) Eine leise Melancholie durchzieht diesen Roman. (...) Christian Huber will den Leser mitnehmen in die eigene Jugend. Ihn noch einmal fühlen lassen, wie es mit 15 war, als man keine Ahnung hatte, wo es langgehen sollte, sich dennoch auf den Weg machte und so tat, als hätte man keine Angst vor nichts.« Christine Westermann ― stern

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2022
11. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
400
Seiten
VERLAG
Dtv
GRÖSSE
11,3
 MB

Kundenrezensionen

Nawrecord ,

Lesenswert

Wirklich schön geschrieben! Man fühlt sich zurück versetzt in die eigene Jugend in den 90ern und den Trouble des Heranwachsens…

Serial0607 ,

Kindheitserinnerung

Ein sehr schönes Buch für zwischendurch. Ein paar Erinnerungen aus der Kindheit die hochkommen und dazu spannend geschrieben.

Me.Kristin ,

Viel Überraschung und Nostalgie

Ich muss sagen, dass ich mich auf "Man vergisst nicht, wie man schwimmt" von Christian Huber sehr gefreut habe, da ich den Autor durch seine Bücher und seinen Podcast schon länger verfolge und seinen Output stets gut finde. Dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen an dieses Buch, die - das kann ich schon verraten - nicht enttäuscht wurden.

Das Cover wirkt auf den ersten Blick recht schlicht, trifft aber genau den Zeitgeist der Handlung und versetzt den Leser in die passende Stimmung für dieses Buch: Nostalgie pur!

Ich möchte zum Inhalt gar nicht zu viel sagen, um nichts zu verraten. Der Protagonist Pascal ist 15 Jahre und die Handlung spielt an nur einem Tag in den 90er Jahren. In diesen 24 Stunden passiert Vieles. Das meiste davon ist Überraschend und es gibt bis zum Schluss einige spannende Wendungen. Der Schreibstil ist dabei toll gewählt. Zum einen kann man sich genau in die Situationen hineinversetzen und hat sie teilweise bildlich vor sich. Zum anderen kann man als Leser nur so über die Seiten "fliegen" und verschlingt "Man vergisst nicht, wie man schwimmt" dadurch grade zu.

Eine letzte Überraschung wartete auf den letzten Seiten des Buches auf mich. Diese haben mich emotional mehr berührt, als ich gedacht hätte.

Insgesamt ein sehr lesenswerter Roman - nicht nur für Sommermonate.

Mehr ähnliche Bücher

Fairy Tale Fairy Tale
2022
Die Hölle war der Preis Die Hölle war der Preis
2020
Die wundersame Reise der Bienen Die wundersame Reise der Bienen
2022
Versteckt Versteckt
2013
Katze Miou und die Träume von Madame Katze Miou und die Träume von Madame
2022
Wahn Wahn
2008

Mehr Bücher von Christian Huber

Der Code Der Code
2012
Das Ende vor Augen Das Ende vor Augen
2013
Vom Himmel in die Hölle Vom Himmel in die Hölle
2014
Vom Himmel in die Hölle Vom Himmel in die Hölle
2014
Tausend Tage ohne Hoffnung Tausend Tage ohne Hoffnung
2013
Münchens vergessene Kellerstadt Münchens vergessene Kellerstadt
2016

Kund:innen kauften auch

Der große Sommer Der große Sommer
2021
Die Liebe an miesen Tagen Die Liebe an miesen Tagen
2023
Der Markisenmann Der Markisenmann
2022
Der Papierpalast Der Papierpalast
2022
Alte Sorten Alte Sorten
2019
Von hier bis zum Anfang Von hier bis zum Anfang
2021