• 6,99 €

Beschreibung des Verlags

Wer misst den Wert von Leben?

„Wenn ich ihn nicht euthanasiert hätte, dann wäre er halt in eine andere Anstalt gekommen.“
Dr. Valentin Faltlhauser, der Ernst Lossas Ermordung angeordnet hat, bei der Gerichtsverhandlung.
Kaufbeuren eingewiesen wird. Hier nimmt sein Leben die letzte, schreckliche Wendung: In der Nacht zum 9. August 1944 bekommt er die Todesspritze verabreicht. Ernst Lossa wird – obgleich geistig völlig gesund – mit dem Stempel „asozialer Psychopath“ als unwertes Leben aus dem Weg geräumt.

Der Journalist Robert Domes erzählt aus der Perspektive des Jungen mit beeindruckender Intensität. Er macht die Denkstrukturen des nationalsozialistischen Regimes sichtbar und berichtet von der damit einhergehenden Ideologie der Euthanasie.

• Eine wahre Geschichte

• Gründlich recherchiert, einzigartig berührend erzählt

GENRE
Jugend
ERSCHIENEN
2008
30. September
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
352
Seiten
VERLAG
Cbt
GRÖSSE
913.6
 kB

Kundenrezensionen

Marcusch377 ,

Nebel im August

Ein sehr berührendes Buch, welches ich nur durch einen Artikel in der Augsburger Zeitung entdeckte.
Es war mir nicht möglich das Buch beiseite zu legen, obwohl das Ende völlig klar war.

Absolut Lesenswert!

Mehr Bücher von Robert Domes