• 8,49 €

Beschreibung des Verlags

'A charming, absorbing and somehow spacious piece of imagineering' Guardian
__________________

1916: the Western Front. Private Percy Blakeney wakes up. He is lying on fresh spring grass. He can hear birdsong, and the wind in the leaves in the trees. Where has the mud, blood and blasted landscape of No Man's Land gone?

2015: Madison, Wisconsin. Cop Monica Jansson is exploring the burned-out home of a reclusive (some said mad, others dangerous) scientist when she finds a curious gadget - a box containing some wiring, a three-way switch and a...potato. It is the prototype of an invention that will change the way Mankind views his world for ever.

And that is an understatement if ever there was one...
__________________

This is the first novel in The Long Earth series.

GENRE
Science-Fiction und Fantasy
ERSCHIENEN
2012
21. Juni
SPRACHE
EN
Englisch
UMFANG
432
Seiten
VERLAG
Transworld
GRÖSSE
3.7
 MB

Kundenrezensionen

macray411 ,

Sehr gelungenes zusammenspiel

Zwei meiner liebsten Autoren zusammen, ein Fantasy/Humor und einer, der viel SciFi schreibt - passt das? Ich war skeptisch, aber muss sagen es passt prima.
Ich würde die Geschichte eher Bxter zuschreiben, aber einige Einflüsse von Pratchett sind zu merken. Es liest sich sehr gut und die Idee dahinter ist sehr gelungen und regt zum fantasieren an. Was wäre, wenn das steppen auf einmal Wirklichkeit wäre?

Ich hoffe auf weitere Zusammenarbeiten der beiden sehr guten Schriftsteller und hoffentlich eine Fortsetzung der langen Erde.

Ereignishorizont ,

GROSSES! Kino.

Die Entdeckung vom "Stepping", dem einfachen Hinübertreten in eine endlose Reihe noch unbewohnter? paralleler Erden mithilfe von kleinen Kästen aus Holz, ein bißchen Draht, einem Schalter, -und einer Kartoffel, für die Energie! - führt zu einer neuen, weltweiten Völkerwanderung.
Wir folgen Joshua, einem geborenen Stepper, der zum Bereisen der Erdenreihe nicht mal das alberne Kästchen braucht - und Lapsang, einer Menschenseele in Supercomputerform, der Joshua und seine speziellen Talente für eine Entdeckungsreise mit unbekanntem Ausgang rekrutiert…

Die besten Geschichten, so wie diese hier, haben eine einfache Idee im Kern, die sich quasi von selbst erzählt, wenn man sie nur ernst genug nimmt. Pratchett&Baxter tun weit mehr als das, und entwerfen hier einen irrwitzigen Fantasy-Road-Movie in dem Jules Verne Platz haben und Indiana Jones, Nonnen mit Meat Loaf-Verehrung, Darwin und Carl Sagan, Kapitalismuskritik, Androiden und Anthroposophie, Siedler-Folklore, Naturschutz-Doku, ein bißchen Mythologie und natürlich eine Prise Stringphysik für die Parallelwelten-Grund-Idee. Und again, get this: Nonnen. Die Meat Loaf anbeten.

Mehr Bücher von Terry Pratchett & Stephen Baxter

Andere Bücher in dieser Reihe