• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Motti Wolkenbruch lebt noch immer zu Hause, mit seiner geschwätzigen mame und seinem tate, der es seit längerem vorzieht zu schweigen und sich am liebsten hinter der aktuellen Ausgabe des Tachles versteckt. Die zufällige Begegnung mit einer hübschen Schickse wirft Mottis Leben aus der Bahn; ihm wird bewusst, dass er in seinen Kreisen kein Liebesglück finden wird. Und je mehr seine mame auf ihn einredet, umso stärker regt sich in ihm der Wunsch nach einem mamefreien Leben in den Armen ebendieser Schickse.



Schritt für Schritt, manchen auch zurück, tritt Motti aus der orthodoxen Welt heraus in die säkulare, was auch grundlegende Veränderungen an seinem Äußeren mit sich bringt - der Bart kommt ab und die zu kurzen, schwarzen jüdischen Hosen machen modischen Jeans Platz. Mehr und mehr verwandelt sich Motti in einen typischen urbanen jungen Mann. Zwar ist er nun seine mame los, die ihn keines Blickes mehr würdigt, doch mehr Glück mit den Frauen hat er auch nicht. Jene, die er jetzt kennenlernt, haben wohl keinen dicken tuches, aber dafür nicht alle Tassen im Schrank.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2012
12. März
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
280
Seiten
VERLAG
Salis Verlag
GRÖSSE
2.4
 MB

Kundenrezensionen

Hbratke ,

Wunderbar

Ein herrliches Buch, das einen gefangen nimmt und in eine fremde jüdische Welt entführt. Amüsant, man fühlt mit Motti und ist mit ihm verliebt und hin- und hergerissen zwischen den Kulturen.

Katha8 ,

Wunderbar

Das ist Literatur, gepaart mit feinem Humor.
Das sollte nicht in der Kategorie Religion untergehen, sondern bei den Romanen ganz vorne stehen.

Mehr Bücher von Thomas Meyer