Crush the King

Die Splitterkrone 3

    • 4,4 • 14 Bewertungen
    • 14,99 €
    • 14,99 €

Beschreibung des Verlags

Everleigh Blair, die Königin Bellonas, hat einen Mordanschlag auf ihre königliche Familie überlebt, ist einer elitären Gladiatorentruppe beigetreten und hat gelernt, ihre magischen Kräfte zu entfesseln. Als der feindlich gesinnte König von Morta Evie erneut angreift, beschließt sie, dass es an der Zeit ist, ihre Feinde endgültig zu besiegen. Und dafür gibt es keine bessere Gelegenheit als die Regaliaspiele, bei denen Krieger, Adelige und Königshäuser aller Länder zusammenkommen, um ihre Kräfte zu messen ...

GENRE
Jugend
ERSCHIENEN
2021
1. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
480
Seiten
VERLAG
Piper ebooks
GRÖSSE
7,6
 MB

Kundenrezensionen

AuroraRoseAudrey86 ,

Phantastischer Abschluss

Rezension „Crush the King (Die Splitterkrone 3)“ von Jennifer Estep

Meinung

Mit zwei grandiosen, phänomenalen ersten beiden Bänden der Reihe, gelang Jennifer Estep ein neuer Stern am Himmel, doch wie sah es mit dem dritten Band aus, auf den ich so gespannt gewartet hatte? Klares Fazit, nicht ganz hält er das Niveau der ersten beiden Teile, doch bietet auch Band 3 mehr als genug spektakuläres, um den Leser zu fesseln. Das Cover bildet einen weiteren Eyecatcher und ließ mich bereits euphorisch die Geschichte erwarten.

Die Figuren haben bei mir schon lange einen Status erreicht, von dem man sagen kann, sich nicht trennen zu wollen. Ich habe Evie und die anderen so sehr ins Herz geschlossen und genieße immer wieder voller Freuden ihre humorvollen, erfrischend spritzigen Dialoge, sowie die Freundschaft, welche man hat entstehen und wachsen sehen. Auch in diesem Buch war ich wieder vollkommen im Bann der Geschehnisse und Orte, welche lebendig und hautnah durch mich flossen.

Die politischen Ränkespiele und Wettkämpfe waren spannend und durchaus höchst interessant, aber auch manchmal etwas zu viel, wodurch die Handlung an diesen Punkten gezogen wurde. Die größte Trauer bereitete mir Sullivan, der zur Nebensache wurde und nur noch im Schatten von Evie zu agieren schien. Jennifer Estep hält den Leser dennoch vollkommen gefangen und wartet mit zahlreichen Überraschungen auf, sowie geklärten Fragen. Mich beschlich am Ende allerdings das Gefühl, noch immer von offenen Fragen umgeben zu sein.

Da die Geschichte aber abgeschlossen ist und nicht den Anschein machte, ist dies eher unwahrscheinlich. Insgesamt ein phantastischer Abschluss, der in dem ein oder anderen Punkt anders hätte sein können, aber das Gesamtbild der kompletten Reihe nur minimal ankratzt. Was die Autorin hier zeigt ist größtes Kino und stellt mal wieder unter Beweis, welch meisterhaftes Talent Jennifer Estep an den Tag legt.

Fazit

Jennifer Estep bietet auch mit dem finalen Band beste Unterhaltung und gibt dem Leser ein untrennbares Gefühl für die Charaktere mit. An manch kleinen Stellen haperte es etwas, aber das tat dem Gesamtbild nur einen minimalen Abbruch. Diese Reihe lebt von lebendigen, packenden, humorvollen Momenten und hat mich mit fast jeder Seite fest im Griff gehabt. So gern wäre ich noch weiter durch die Orte gewandelt. Ein Abschied, der mit einem lachenden und weinenden Auge begleitet wird. Diese Autorin gehört zweifellos in jedes Regal.

🌟🌟🌟🌟 4/5 Sterne

Mehr Bücher von Jennifer Estep

2012
2013
2013
2012
1608
2013

Kund:innen kauften auch

2020
2020
2019
2018
2018
2020

Andere Bücher in dieser Reihe

2020
2020