• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Ein Coup, der die Buchwelt erschüttert


In einer spektakulären Aktion werden die handgeschriebenen Manuskripte von F. Scott Fitzgerald aus der Bibliothek der Universität Princeton gestohlen. Eine Beute von unschätzbarem Wert. Das FBI übernimmt die Ermittlungen, und binnen weniger Tage kommt es zu ersten Festnahmen. Ein Täter aber bleibt wie vom Erdboden verschluckt und mit ihm die wertvollen Schriften. Doch endlich gibt es eine heiße Spur. Sie führt nach Florida, in die Buchhandlung von Bruce Cable, der seine Hände allerdings in Unschuld wäscht. Und so heuert das Ermittlungsteam eine junge Autorin an, die sich gegen eine großzügige Vergütung in das Leben des Buchhändlers einschleichen soll. Doch die Ermittler haben die Rechnung ohne Bruce Cable gemacht, der überaus findig sein ganz eigenes Spiel mit ihnen treibt.

GENRE
Krimis und Thriller
ERSCHIENEN
2017
21. August
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
384
Seiten
VERLAG
Heyne Verlag
GRÖSSE
4,8
 MB

Kundenrezensionen

Thommy28 ,

Schön erzählter Krimi um einen Raub und die Welt der Bücher und Autoren

Einen kurzen Blick auf das Geschehen ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Der Autor versteht es wie kein zweiter den Leser in eine eigene Welt zu entführen. Diesmal eben in die Welt der Bücher, der Buchhändler und der Autoren. Die Figuren sind sehr gut und detailliert gezeichnet und der Leser konnte sich leicht in sie hineinfinden.

Die Geschichte beginnt mit einem exakt geplanten Raub, der aber dennoch später "aus dem Ruder" läuft. Dieser Teil ist noch relativ spannend, danach plätschert die Handlung so dahin, ohne aber zu langweilen. Allerdings bleibt die Spannung nur sehr mäßig, bevor sie zum Finale hin nochmal leicht ansteigt. Insgesamt kein sehr spannendes, aber unterhaltsames Buch.

Das es nie richtig langweilig wird liegt auch daran, dass der Autor verschiedene Handlungsstränge und Perspektiven benutzt um die Geschichte voranzutreiben. Das hat mir gut gefallen.

Zusammenfassend sei gesagt: Wer nägelkauende Spannung erwartet, der ist hier falsch. Wer einen leichten , sehr gut geschriebenen Krimi für ein paar gemütliche Leseabende sucht, der ist hier richtig.

LoFa3653x ,

Das Orgähnal

Eine langweilige Story, keine überraschenden Wendungen, tausend Nebenschauplätze wohl um das Buch zu füllen.
Ein Buch das man sich tatsächlich sparen kann.

spensbec ,

Nicht der beste Grisham

Obwohl ich Grisham Romane mag, muss ich ehrlich sagen, dass dieser Roman schlicht langweilig ist. Der Anfang ist spannend und verspricht Hochspannung, aber dann geht's rasant in die Langeweile! Wen interessiert die Eiablage von Schildkröten? Er verzettelt sich in sinnlose Nebenschauplätze und deren Inhalt ist für die Story schlicht nebensächlich! Erst im letzten Drittel wird es wieder etwas besser, weil die eigentliche Geschichte langsam zum Ende kommt. Ich habe mich durch den Roman durchgequält, weil ich wissen wollte wie es ausgeht.
Fazit: Die Story ist gut, aber es gibt weit bessere Grisham Romane.

Mehr Bücher von John Grisham