Beschreibung des Verlags

Mit über 75 Jahren legt Theodor Fontane 1896 einen Gesellschaftsroman vor, der stilprägend für die ganze Gattung sein sollte und auch Schriftsteller wie Thomas Mann nachhaltig beeinflusste. Das Meisterwerk des poetischen Realismus erzählt die Geschichte der 17-jährigen Effi Briest, deren unglückliche Zwangsehe mit einem wesentlich älteren Mann sie in eine Affäre treibt, die eine Lawine tragischer Ereignisse auslöst. Intelligent und geistreich kritisiert Fontane die bürgerliche Moral der Wilhelminischen Ära, in der echte Emotionen keinen Platz hatten. Gefühlvoll durchdringt er das Seelenleben seiner Protagonistin und spricht ihr im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Herzen. Dieses wunderbare Buch ist definitiv eine Wiederentdeckung wert.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
1894
31. Dezember
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
389
Seiten
VERLAG
Public Domain
GRÖSSE
433.7
 kB

Kundenrezensionen

Werbefalle ,

Effi Briest

Ein tiefer Einblick in die "bessere" Gesellschaft vor rund 100 Jahren. Und die Sprache ist einfach Kunst! Eine große Freude, wenn man sich darauf einlassen kann.

Mehr Bücher von Theodor Fontane