• 12,99 €

Beschreibung des Verlags

Eine Welt im Umbruch und drei Freunde, die hoffen, dass der Ernst des Lebens noch auf sich warten lässt

Thorn in Westpreußen, 1910. Der schüchterne Carl, der draufgängerische Artur und die freche Isi sind frohen Mutes, dass der Ernst des Lebens noch ein wenig auf sich warten lässt. Nicht einmal die Nachricht, dass ein Komet namens »Halley« die Menschheit zu vernichten droht, kann die drei Jugendlichen schockieren. Im Gegenteil – ungerührt verkaufen sie Pillen gegen den Weltuntergang, während Halley still vorbeizieht.
Doch das Erwachsenwerden lässt sich nicht aufhalten: Carl beginnt eine Ausbildung zum Fotografen, Artur und Isi werden ein Paar. Als 1914 die große Weltpolitik über sie hineinbricht, reißt es die Freunde auseinander. Artur und Carl werden eingezogen, fernab der Heimat werden die beiden Teil eines Kriegs, der jede Vorstellungskraft sprengt. Derweil hat Isi zuhause in Thorn ganz andere Kämpfe auszufechten.
1918 ist der Krieg endlich vorbei. Nichts ist geblieben, wie es einmal war – und doch scheint ein Neuanfang möglich …
Mitreißend und mit viel Gefühl für seine Figuren erzählt Andreas Izquierdo die Geschichte dreier Jugendlicher, die in den Wirren des frühen 20. Jahrhunderts ihren Weg suchen. ›Schatten der Welt‹ ist Abenteuerroman, Coming-of-Age-Geschichte und spannender historischer Roman zugleich.

GENRE
Belletristik und Literatur
ERSCHIENEN
2020
21. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
544
Seiten
VERLAG
DUMONT Buchverlag
GRÖSSE
6.9
 MB

Kundenrezensionen

king115577 ,

Naja

Fand es doch weitestgehend langweilig und langatmig 🤷‍♂️ ab und zu gab es Spannung und Gänsehautmomente, leider viel zu wenig. Als Buch des Monats wurde es in meiner Buchhandlung ins Schaufenster gestellt, es hat mich leider selten abgeholt. Hatte mir deutlich mehr erhofft.

Mehr Bücher von Andreas Izquierdo

Andere Bücher in dieser Reihe