Die Tyrannei des Schmetterlings

Roman

    • 3,5 • 291 Bewertungen
    • 9,99 €
    • 9,99 €

Beschreibung des Verlags

»Die Tyrannei des Schmetterlings« - Frank Schätzings atemberaubender neuer Thriller über eines der brisantesten Themen unserer Zeit: künstliche Intelligenz.
Kalifornien, Sierra Nevada. Luther Opoku, Sheriff der verschlafenen Goldgräberregion Sierra in Kaliforniens Bergwelt, hat mit Kleindelikten, illegalem Drogenanbau und steter Personalknappheit zu kämpfen. Doch der Einsatz an diesem Morgen ändert alles. Eine Frau ist unter rätselhaften Umständen in eine Schlucht gestürzt. Unfall? Mord? Die Ermittlungen führen Luther zu einer Forschungsanlage, einsam gelegen im Hochgebirge und betrieben von der mächtigen Nordvisk Inc., einem Hightech-Konzern des zweihundert Meilen entfernten Silicon Valley. Zusammen mit Deputy Sheriff Ruth Underwood gerät Luther bei den Ermittlungen in den Sog aberwitziger Ereignisse und beginnt schon bald an seinem Verstand zu zweifeln. Die Zeit selbst gerät aus den Fugen. Das Geheimnis im Berg führt ihn an die Grenzen des Vorstellbaren – und darüber hinaus.

GENRE
Science-Fiction und Fantasy
ERSCHIENEN
2018
24. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
736
Seiten
VERLAG
Kiepenheuer & Witsch eBook
GRÖSSE
6,2
 MB

Kundenrezensionen

obe-k ,

Interessant

Anstrengend, verwirrend, fesselnd. Keine einfache Kost, aber das Lesen hat sich gelohnt

DirkZett ,

interessantes Thema rund um KI…


aber das Buch war schwer zu lesen. Das Eingangskapitel klärte sich erst nach einer gefühlten Ewigkeit auf. Was bitte ist PU, es wird oft von geschrieben, aber auch das erst sehr spät erklärt. Oder hab ich es durch die vielen Schachtelsätze schlicht überlesen. Manchmal wusste ich am Ende einer Seite nicht mehr was ich am Anfang der Seite gelesen haben. Habe mich wirklich durch das Buch gequält. Kein Vergleich zu Limit, oder der Schwarm. Selbst Breaking News, auch keine leichte zu lesende Kost, fand ich dagegen noch Welten besser.

Schetaepan ,

Über weite Strecken nicht nachvollziehbar

Nach einem unverständlichen Beginn entwickelt sich eine spannende Story. Man freut sich doch ein interessantes Buch gefunden zu haben. Und dann merkt man irgendwann, dass die Charaktere flach bleiben und die räumlichen Gegebenheiten keine Bilder im Kopf erzeugen und so endet das Lesen der letzten 200 Seiten trotz viel Action ohne Vergnügen.

Mehr Bücher von Frank Schätzing

1611
2010
2014
2009
2021
2011

Kund:innen kauften auch

2019
2021
2016
2019
2021
2019