• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Ein langer Weg in die Freiheit
Ihre Kindheit in Nordkorea ist „ganz normal“ – und unvorstellbar: Das Leben von Hyeonseo Lee und das ihrer Familie gehören dem Staat. Es gelten eiserne Regeln, und wer sie nicht befolgt, muss mit dem Schlimmsten rechnen: Hyeonseo ist sieben Jahre alt, als sie zum ersten Mal eine öffentliche Hinrichtung miterlebt.
Um wenigstens einmal den Fesseln des Kim-Regimes zu entkommen und kurz die Freiheit zu spüren, schleicht sich Hyeonseo als Teenager heimlich über die Grenze nach China – aber dann ist ihr der Heimweg versperrt. Zehn Jahre lang schlägt sie sich in China als Illegale durch, bevor sie schließlich nach Südkorea gelangt. Endlich in Sicherheit! Doch als sie einen Notruf ihrer Familie erhält, beschließt sie, ihre Mutter und ihren Bruder aus Nordkorea herauszuholen …
Die spannende und berührende Geschichte einer außergewöhnlich mutigen jungen Frau.

GENRE
Biografien und Memoiren
ERSCHIENEN
2015
13. Juli
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
416
Seiten
VERLAG
Heyne Verlag
GRÖSSE
4.7
 MB

Kundenrezensionen

Oliwes123 ,

Interessant bis Spannend

Der Einstieg gewährt einen Blick in das Aufwachsen in Nordkorea, so wie es die Autorin erlebt hat. Doch nach den ersten paar Kapiteln hängt man an den Wörtern und an der Geschichte die Hyeonseo-Lee zu erzählen hat. Ich glaube jeder könnte dieses Buch spannend finden.

Meikejay ,

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Wahnsinn!

Selten habe ich ein Buch so verschlungen, wie dieses. Horrorszenarien der Unmenschlichkeit werden so verdeutlicht, dass man das Ausmaß einer noch heute herrschenden Diktatur zu verstehen vermag. Spannender als jeder Krimi. Sollte jeder gelesen haben.

Wandaaaaaaaaaaaaa ,

Absolut lesenswert

Für alle interessierten

Mehr Bücher von Hyeonseo Lee & David John